10 geniale Wäschetricks, die du lieben wirst

3. Lockenwickler helfen bei Knötchen und Fusseln auf Kleidung.

Lockenwickler eignen sich gut, um Knötchen und Fussel von Pullovern und anderen Kleidungsstücken zu entfernen. Im Gegensatz zu Rasierern sind sie weich genug, um auch auf empfindlichen Kleidungsstücken aus Wolle und Kaschmir angewendet zu werden. Lege das Kleidungsstück dafür flach auf eine Unterlage, ziehe es straff und rolle den Lockenwickler darüber, bis alle Knötchen entfernt sind.

4. Trockne Kleidung auf Kleiderbügeln.

Willst du, dass deine Wäsche faltenfrei bleibt, ohne sie bügeln zu müssen? Dann hänge T-Shirts, Blusen, Hemden und Co. nach dem Waschen einfach auf Kleiderbügel auf.

5. Verwende Geschirrspültabs zur Reinigung der Maschine.

In der Waschmaschine lagern sich schnell Fettrückstände und Dreck ab. Diese können unangenehme Gerüche verursachen und sogar die Lebensdauer der Maschine verkürzen. Um die Waschmaschine zu reinigen, nutze Geschirrspültabs. Gib zwei Tabs in die Trommel und führe einen Waschgang ohne Kleidung durch.

©Media Partisans

6. Seife, Shampoo und Geschirrspülmittel können als Waschmittelersatz dienen.

Wenn du kein Waschmittel mehr im Haus hast, kannst du auch andere Mittel zum Waschen verwenden. Seife, Shampoo, Geschirrspülmittel oder Soda eignen sich genauso gut.

7. Die Ecke des Bügelbretts kann beim Bügeln von Spannbettlaken helfen.

Spannbettlaken richtig zu bügeln, ist äußerst knifflig. Aber es gibt ein paar Tricks. Trick Nummer 1 ist, das Laken direkt auf der Matratze zu bügeln. Ziehe das Laken auf die Matratze und beginne, von innen nach außen zu bügeln. Trick Nummer 2 ist, das Laken viermal zu falten und die Ecken zum Bügeln über die Ecke des Bügelbretts zu spannen.

©Media Partisans

8. Vermeide Kurzprogramme mit Waschmittel-Pods.

Bei Kurzprogrammen können sich Waschpods oftmals nicht vollständig auflösen. Deshalb kann es passieren, dass Reste an der Kleidung oder der Trommel haften bleiben. Vermeide also Kurzprogramme, wenn du mit Waschmittel-Pods wäschst, und lege die Pods immer nach ganz unten in die Trommel, sodass das Wasser sie schnell genug erreicht.

9. Füge ein Handtuch hinzu, um Kleidung schneller zu trocknen.

Beschleunige die Trocknungszeit von Kleidung, indem du in den ersten 15 Minuten des Trocknungszyklus ein trockenes Handtuch mit in den Trockner gibst.

10. Die Mikrowelle kann helfen, schalen Geruch von Wäsche loszuwerden.

Hast du deine Wäsche nach dem Waschen in der Maschine vergessen, kann es sein, dass sie anfängt zu müffeln. Um sie nicht noch einmal waschen zu müssen, kannst du die Wäsche zum Auffrischen für kurze Zeit in die Mikrowelle geben.

©Media Partisans

Hausarbeit muss sein. Doch dank dieser Tipps wird das Wäschewaschen zum reinen Kinderspiel und du hast mehr Zeit für schönere Dinge im Leben.