Abfluss verstopft, was kann man tun? Diese Hausmittel und Rohrreiniger helfen, wenn das Wasser nicht abläuft


Advertisements

Es gluckert im Abfluss, einen unangenehmen Geruch breitet sich aus und das Wasser läuft nicht richtig ab: drei wichtige Alarmsignale vor dem Stillstand. Wenn der Abfluss verstopft ist, dann sollte man nicht gleich zu chemischen Reinigern greifen. Auch bestimmte Hausmittel können helfen und die Ablagerungen lösen.

Abfluss verstopft: Rohrverstopfung in der Küche

Rohrreiniger aus Salz und Essig und Natron löst Essensreste auf

Wenn Essensreste in den Abfluss gelangen, kann dies schnell zu Rohrverstopfung führen. Auch Fettablagerungen und Mehl können ähnlichen Effekt haben. Zum Glück lassen sich solche Verstopfungen ziemlich einfach lösen.

Rohrreiniger aus Salz, Essig und Natron löst Essensreste auf

Klarspüler kann Fett lösen im Abfluss reinigen

Wenn das Wasser nicht mehr abfließt, dann kann ein Hausmittel schnell und zuverlässig helfen. Sie brauchen nur Salz, Weißweinessig oder Apfelessig und Natron. Gehen Sie dabei wie folgt vor:

  1. Zuerst das stehende Wasser entfernen.
  2. Vier Esslöffel Natron und vier Esslöffel Salz nacheinander in den Abfluss geben. Dann etwa 150 ml Weißweinessig hinterher schütteln.
  3. Das Hausmittel 10 Minuten einwirken lassen. In der Zwischenzeit 1 Liter Wasser aufkochen und damit den Abfluss nachspülen.

Verstopfte Spüle mit Waschsoda wieder freibekommen

Küchenspüle verstopft was tun Tipps

Wenn die Küchenspüle verstopft ist, und Natron nicht hilft, dann können Sie es eventuell mit Waschsoda (Natriumcarbonat) versuchen. Zu diesem Zweck 3-4 EL Waschsoda in den Abfluss geben und 150 ml Essig schütteln.

Wann eine Saugglocke sinnvoll ist und wann sollten Sie sie nicht verwenden

Wann eine Saugglocke verwenden für verstopften Abfluss


Gerade, wenn das Wasser überhaupt nicht abfließt, erweist sich eine Saugglocke als besonders wirksam. Wenn Sie allerdings PVC-Rohre haben, sollten Sie die Saugglocke nicht verwenden. Denn die abwechselnden Über- und Unterdruck können die Rohrverbindungen beschädigen.

Klarspüler als Fettlöser

Küchenspüle reinigen Tipps mit Klarspüler

Kann das Wasser zumindest langsam abfließen, dann können Sie einen Klarspüler verwenden. Er löst Fette und Verschmutzungen schnell und zuverlässig. Einfach 50 ml Klarspüler und 300 ml kochendes Wasser in den Abfluss schütteln, kurz einwirken lassen und dann mit heißem Wasser nachspülen.

Wenn der Dusch- oder Badewanne-Abfluss verstopft ist

Duschabfluss verstopft was tun wie reinigen


Wenn Haare den Abfluss in der Dusche oder Badewanne verstopfen, dann kann ein Gebissreiniger helfen. Einfach 50 ml Gebissreiniger in den Abfluss schütteln und dann mit kochendem Wasser nachspülen. Wenn Sie von oben Zugang zum Abfluss haben, dann können Sie die Haare auch manuell entfernen.

Bei einem verstopften Waschbecken können Sie auch Cola verwenden

Cola gegen Rohrverstopfungen verwenden Tipps

Anders als bei der Dusche oder Badewanne hat man im Waschbecken nicht immer direkten Zugang zum Abfluss. In diesem Fall erweist sich Cola als ein sehr wirksames Hausmittel. Schütteln Sie 2 Liter Cola in den Abfluss, um hartnäckige Verstopfungen zu lösen.

Cola sollten Sie allerdings wirklich nur dann verwenden, wenn das Wasser überhaupt nicht oder sehr langsam abfließt. Denn das Getränk hinterlässt klebrige Spuren, an denen dann erneut Haare und Seifenreste haften bleiben.

Wenn der Abfluss gluckert: Salz

verstopften Abfluss mit Spirale reinigen

Wenn der Abfluss gluckert, ist das ein sicheres Anzeichen von Verstopfung. Da das Wasser aber immer noch problemlos abfließt, kann ein Hausmittel schnell und effektiv helfen. 2 EL Salz in den Abfluss geben und etwa 1-2 Stunden einwirken lassen. Dann mit heißem, am besten kochendem Wasser nachspülen.

Kann man einen verstopften Abfluss mit Spirale reinigen?

Sie können einen verstopften Abfluss auch mit einer Spirale reinigen. Allerdings raten die Experten davon ab. Der

Abflussgeruch im Bad neutralisieren

Abflussgeruch im Bad neutralisieren Tipps

Ein verstopfter Abfluss ist eine wahre Bruststätte für Bakterien. Während die Mikroorganismen die Stoffe zersetzen, wird ein Geruch freigesetzt. Zum Glück können alle oben aufgelisteten Hausmittel nicht nur die Verstopfung lösen, sondern auch den Abfluss reinigen.

Als besonders effektiv gegen Gerüche erweisen sich die Geschirrspülertabs. Sie können zwei Tabs in 3 Liter Wasser lösen. Schütteln Sie die Lösung in den Abfluss, warten Sie etwa 10 Minuten und spülen Sie dann mit heißem Wasser nach. Sie können alle zwei- drei Wochen diesen Vorgang wiederholen.

Abfluss in der Wand verstopft, was sollte man tun?

Abfluss in der Wand verstopft was tun

Ist der Abfluss in der Wand verstopft, dann sollten Sie erstmal nicht zu Hausmitteln greifen. Auch ein Rohrreiniger aus dem Supermarkt kann mehr Schaden anrichten, als eigentlich helfen. Eine Reinigungsspirale könnte in einigen Fällen die Verstopfung lösen. Allerdings ist Vorsicht bei der Verwendung angeboten, denn Sie können das Rohr beschädigen.

Bei einem verstopften Abfluss in der Wand sollten Mieter deswegen erstmal nichts unternehmen, sondern den Vermieter kontaktieren. Eigentümer sollten direkt einen Fachmann aufsuchen. Er hat spezielle Reinigungsdruckgeräte, mit denen man selbst hartnäckige Verstopfungen lösen könnte.

Abfluss durch Wandfarbe verstopft: Häufige Ursache für Rohrverstopfunge

Abfluss durch Wandfarbe verstopft wie vermeiden und was tun

Dass die übriggebliebene Wandfarbe von der letzten Renovierung nicht in den Abfluss geschüttelt werden darf, ist den meisten Menschen bereits bewusst. Trotzdem kommt es oft zu Rohrverstopfungen durch Wandfarbe. Vor allem, wenn man die Pinsel und die Farbrollen unter laufendes Wasser abspült, gelangen Farbreste in den Abfluss. Und diese können ihn verstopfen.

Dann stellt sich die Frage: Was sollte man tun? Verdünner und Terpentin in den Abfluss zu schütteln, ist strikt verboten und sehr gefährlich. Sie können aber mit einer Saugglocke versuchen, die Verstopfung zu lösen.

Advertisements