Braunes Fruchtfleisch bei Quitten


Advertisements

Ohne die Früchte gesehen zu haben ist es für uns schwierig zu beurteilen, welche Ursache die braunen Stellen im Inneren der Quitten haben.

Ihrer Beschreibung nach könnte es sich um die sogenannte Fleischbräune handeln. Das ist eine Stoffwechselstörung, die aufgrund von schlechten Wachstumsbedingungen auftreten kann.

In feuchten Jahren ist Fleischbräune häufiger anzutreffen als in Trockenjahren. Dabei werden Kohlenhydrate und Apfelsäure verstärkt abgebaut. Es entsteht das sogenannte Acetaldehyd, welches die Zellstrukturen zerstört.

Quitten mit Fleischbräune sind weiter verwertbar. Normalerweise wird die Saft- bzw. Geleefarbe nicht oder nur wenig dunkler als gewohnt. Die dunklen Stellen müssen also nicht ausgeschnitten werden. Nur bei echten Faulstellen sollten Sie die betreffenden Früchte aussortieren.

 

Quitten, aber auch Äpfel mit Fleischbräune sind jedoch nicht lange lagerfähig und sollten schnell verarbeitet werden.

Eine weitere mögliche Ursache für die Verfärbung des Fruchtfleisches könnte ein zu später Erntezeitpunkt sein. Wird mit der Ernte zu lange gewartet, beginnen die Früchte zu altern und ein Abbauprozess der Inhaltsstoffe kommt in Gang. Dies kann zur Verbräunung des Fruchtfleisches führen.

Auch eine zu kühle Lagerung kann zu Verfärbung des Fruchtfleisches führen. Die beste Lagertemperatur liegt zwischen 0 und 2 Grad Celsius.

Advertisements