Erdbeeren haltbar machen mit Essig: Warum dieser Trick so wirksam ist & von erfahrenen Köchen empfohlen wird


Advertisements

Ihre Erdbeerpflanzen, egal ob auf dem Balkon oder im Garten, sind besonders fleißig und produzieren eine Frucht nach der anderen? Das muss natürlich geerntet werden! Doch was, wenn man nicht gleich alle Erdbeeren konsumieren oder weiterverarbeiten kann, sie aber auch noch nicht unbedingt einfrieren möchte? Essig erweist sich hier als wahres Wundermittel und ist Ihr Helfer in der Not. Wir erklären Ihnen, warum Sie damit Erdbeeren haltbar machen können und wie genau Sie ihn zu diesem Zweck anwenden.

Erdbeeren länger haltbar machen

Behandelte Beeren mit klarem Wasser gründlich abspülen

In einer Zeit, wo immer mehr Menschen darauf achten, keine Lebensmittel zu verschwenden, ist jeder auf der Suche nach gesunden Varianten der Konservierung. Gerade frisches Obst und Gemüse verdirbt recht schnell. Das Bestreuen mit Zucker ist eine beliebte Variante bei der Erdbeere, doch gesund ist das alles andere. Mit Essigwasser kann man hingegen Erdbeeren haltbar machen ohne Zucker. So funktioniert’s:

Erdbeeren haltbar machen mit Essig und anderen Mitteln

Bereiten Sie eine Lösung zu, indem Sie einen Teil weißen Essig mit 4 Teilen Wasser mischen. In diese Lösung legen Sie dann für 5 Minuten die Erdbeeren. Essig wirkt desinfizierend, daher ist Sinn und Zweck dieser Prozedur, eventuell vorhandene Bakterien und Pilze, die das Verderben der Früchte beschleunigen, abzutöten.

Damit die Erdbeeren danach aber nicht nach Essig schmecken, müssen Sie sie gut mit klarem Wasser abspülen.

Erdbeeren haltbar aufbewahren

Eine Essiglösung tötet Keime ab, Essen verderben

Danach können Sie sie im Kühlschrank aufbewahren und wie gewohnt weiterverarbeiten – nur eben zu einem späteren Zeitpunkt. Wichtig ist, dass Sie den Behälter, in dem Sie die Erdbeeren aufbewahren, mit Küchenpapier auslegen. Auf diese Weise wird übrige Feuchtigkeit, die Nahrungsmittel ebenfalls schneller verderben lässt, aufgesaugt und die Früchte bleiben trocken.

Weitere Varianten für länger haltbare Beeren

Erdbeeren haltbar machen und reinigen mit Salz


Sie können also Erdbeeren haltbar machen mit Essig. Es gibt aber auch noch ein paar andere Mittel, die Sie praktischerweise schon im Haus haben. Sie sind eine wunderbare Variante zum Reinigen Ihrer frischen Früchte. Folgendes können Sie tun, falls Sie keinen Essig zu Hause haben:

Salzlösung zum Säubern der Erdbeeren

Tipps und Tricks für die Küche - Frische Beeren richtig säubern

Sie können von Erdbeeren die Haltbarkeit verlängern, indem Sie sie mit Salz reinigen. Durch die grobe Konsistenz werden Schmutzpartikel entfernt, die mit einfachem Wasser noch haften bleiben. Hinzu kommt, dass Salz nicht ins Innere der Beeren eindringt und somit auch nicht den Geschmack verändert.

Erdbeerfrüchte im Kühlschrank trocken aufbewahren


Noch besser ist es, einen Teelöffel Salz pro 240 ml warmem Wasser aufzulösen. Sobald das Wasser abgekühlt ist, können Sie darin die Beeren für 5 Minuten ruhen lassen und anschließend gut mit klarem Wasser abspülen.

Wichtig ist auch hier, dass Sie die Früchte anschließend entweder gut trocknen lassen, bevor Sie sie in einem Behälter verschließen, oder diesen mit Küchenpapier auslegen.

Erdbeeren haltbar machen mit Natron oder Backpulver

Erdbeeren haltbar machen mit Natron oder Backpulver

Auf dieselbe Weise wie Salz verwenden Sie auch Natron oder Backpulver zum Einweichen (nicht zum Waschen) der frischen Beeren. Jedoch benötigen Sie hier eine geringere Menge beziehungsweise verdünnen das Pulver mit mehr Wasser – einen Teelöffel mischen Sie mit einem Liter Wasser. Lassen Sie die Erdbeerfrüchte darin 5 Minuten ruhen und spülen Sie sie anschließend gut ab.

Advertisements