Hängender Rosmarin: welche Sorten können Sie im Garten anbauen und wozu ist die Pflanze nützlich?


Advertisements

Rosmarinus bedeutet „Meerestau“. Er ist ein herrlich duftendes Kraut, das im Mittelmeerraum beheimatet ist. Im Mittelalter wurde dieses Kraut für Liebeszauber verwendet. Während ein Großteil von uns das Aroma dieser frischen Pflanze genießt, bauen ihn die meisten Menschen heute wegen seiner kulinarischen Verwendung und seiner dekorativen Qualitäten an. Dieses Kraut verträgt große Hitze und pralle Sonne ebenso gut wie Kälte. Die dunkelgrünen Blätter werden bis zu 5 cm lang und sind reich an aromatischen Ölen. Von März bis Mai erscheinen kleine, blassblaue bis weiße Blüten an den Zweigen. Hängender Rosmarin gedeiht als einer der besten und widerstandsfähigsten Bodendecker für trockene Regionen auch in nährstoffarmen und flachen Böden.

Hängender Rosmarin: Welche Sorten werden angebaut?

Rosmarin passt sehr gut für Garten und Kübelanbau

Mindestens eine Sorte dieses Krauts ist in einem kulinarischen Kräutergarten unverzichtbar. Es gibt mehrere pflegeleichte Sorten. Der hängende Rosmarin (Rosmarinus officinalis „Prostratus“) ist eine davon. Wir zeigen Ihnen einige Sorten, die sich gut für den Anbau eignen.

Die Sorte „Haifa“ (Salvia rosmarinus „Haifa“)

Haifa Sorte ist eine der bekanntesten Rosmarinpflanzen

„Haifa“ ist ein holziges, mehrjähriges Kraut mit duftenden, immergrünen, nadelartigen Blättern, aber im Gegensatz zu den meisten Arten wächst er niedrig und ist daher gut als Bodendecker geeignet. Die Maximalhöhe ist 10 cm. „Haifa“ ist eine winterharte Staude mit duftendem Laub und blassblauen Blüten im Frühjahr/Sommer. Er bevorzugt einen leichten, sandigen Boden, der seinen spärlichen Nährstoffbedarf voll deckt. Getreu ihrer Herkunft bevorzugt die Pflanze einen sonnigen und geschützten Standort. Sie verträgt auch Frost, wenn es nicht zu windig und zu nass ist.

Hängender Rosmarin ist eine herrliche Pflanze für den Garten

Die Blätter von“ Haifa“ sind äußerst aromatisch und können fein gehackt zum Würzen einer Vielzahl von Gerichten, insbesondere von Füllungen, verwendet werden. Viele Köche schneiden einfach Zweige ab und legen sie zu gebratenem Fleisch, vor allem Lamm, Schwein, Huhn und Truthahn. Er schmeckt auch wunderbar gehackt zu Bratkartoffeln und in Tomatensaucen. Die Blätter können auch zu einem Tee verarbeitet werden, um die Verdauung zu fördern oder getrocknet und zu Gerichten hinzugefügt werden. Man kann die Blätter auch in einem Aufguss für das Badewasser verwenden, um die Muskeln zu entspannen und gleichzeitig den Geist anzuregen. Natürlich wird er auch zu einem ätherischen Öl destilliert und vielen kosmetischen Produkten zugesetzt. Die Pflanze fördert das Gedächtnis und in der Blumensprache wird sie als Symbol für das Gedächtnis verwendet. Sie soll auch das Leben verlängern!

Eine der beständigsten Sorten: Salemer Rosmarin

Salem ist eine der beständigsten Sorten


Das ist ein einfach anzusiedelndes Kraut und eine hübsche und duftende Pflanze in jedem Garten. In manchen Regionen ist es zu heiß oder zu kalt für Rosmarin, und in vielen ist es zu feucht. Hier kommt die Salemer Sorte ins Spiel, eine Hybridpflanze, die in der Küche vielseitig einsetzbar ist und feuchtes Klima besser verträgt als die meisten Rosmarin-Pflanzen. In den gemäßigten Zonen ist die Salem Sorte eine mehrjährige Pflanze, die, einmal gepflanzt, Jahr für Jahr wiederkommen sollte. In kälteren und wärmeren Zonen ist sie auch als einjährige Pflanze für den Kübel- oder Gemüsegarten geeignet. Die Pflanze wächst aufrecht und wird etwa einen Meter hoch und einen Meter breit.

Hängender Rosmarin: Gorizia Sorte

Gorizia Sorte eignet sich gut für Würzen von verschiedenen Speisen

In Texas trägt diese Sorte den Spitznamen Barbecue-Spieß-Rosmarin, aufgrund seiner essbaren und dekorativen Eigenschaften. Die Gorizia Sorte ist eine schöne, aromatische Pflanze für den Hausgebrauch. Bestäuber wie Bienen und andere nützliche Insekten lieben ihn. Er bietet eine Fülle von kulinarischen Möglichkeiten – von Marinaden und getrockneten Kräutern bis hin zur Verwendung der Stängel als Spieße für Schaschliks auf dem Grill.

Rosmarin ist für den Küchengarten unverzichtbar


Er wächst schnell und hat eine kräftige, aufrechte Wuchsform. Sein nadelartiges Laub ist doppelt so groß wie das Laub anderer Sorten und hat einen unglaublichen Geschmack und Duft. Die robusten, geraden Stängel werden durch üppige himmelblaue Blüten ergänzt, die Bienen anlocken. Die Pflanzen lassen sich gut beschneiden und eignen sich perfekt für Hecken, Sichtschutz und besondere Formgehölze oder einfach als Einzelpflanzen. Diese Sorte ist eine ideale Pflanze für alle, die gerne gärtnern, kochen und trockene Kräuter verwenden. Die Pflanze eignet sich besonders gut zum Grillen, da der holzige Stängel hervorragend als Spieß verwendet werden kann.

Toskanischer blauer Rosmarin („Tuscan Blue“)

Hängender Rosmarin Tuscan Blue gedeiht mit üppigen Blüten

Er blüht seinem Namen entsprechend tiefblau bis violett. Hängender Rosmarin aus dieser Sorte sollte vom Winter bis zum Frühjahr blühen. Die Blüten können im Sommer oder Herbst noch einmal für einen kleineren Auftritt zurückkehren. Die Pflege von dieser Sorte ist relativ einfach. Sie wächst aufrechter als viele andere Arten und kann bis zu 2 m hoch und 0,5 m breit werden.

Die Rosmarinpflanze verleiht eine wunderbare Aussicht im Garten

Wenn Sie Ihre Pflanze kompakter halten wollen, können Sie sie im Frühjahr nach der Blüte stark zurückschneiden (bis zur Hälfte). Die Widerstandsfähigkeit des toskanischen blauen Rosmarins ist etwas besser als bei anderen Sorten. Er sollte bis zu einer Temperatur von etwa -9 °C überleben können. Wenn Sie in einem kälteren Klima leben, können Sie Ihre Pflanze vielleicht überwintern, indem Sie sie im Herbst stark mulchen und an einen windgeschützten und vollsonnigen Platz pflanzen. Wenn Sie sicher sein wollen, dass Ihre Pflanze den Winter überlebt, sollten Sie sie als Kübelpflanze anbauen und sie in den kalten Monaten ins Haus holen.

Eine immergrüne Sorte: „Blue Rain“

Das Kraut ist in Kosmetik und Kulinarie breit verwendet

Das ist eine immergrüne, mehrjährige Staude mit einem ausladenden oder kaskadenförmigen Wuchs. Sie hat graugrüne, linealische, duftende Blätter und hellblaue Blüten, die vom Frühjahr bis in den Sommer hinein eine lange Blütezeit haben. Das Laub ist aromatisch. Die Pflanze wird nach 5-10 Jahren eine Höhe von 0,2 m und eine Breite von 0,6 m erreichen und ist zur Pflanzung in mageren, gut durchlässigen Böden geeignet, an einem geschützten, sonnigen Standort.

Advertisements