Hausmittel gegen Pilzbefall im Garten: unsere Rezepte für hilfreiche und ökologische DIY Pflanzensprays


Advertisements

Gärtner stehen oft vor dem Dilemma, Schädlinge und Krankheiten ohne den Einsatz scharfer und gefährlicher Chemikalien bekämpfen zu müssen. Bei der Bekämpfung von Pilzkrankheiten im Garten löst ein selbst hergestelltes Spray aus Hausmitteln diese Probleme oft, ohne die Umwelt zu schädigen und die Gesundheit von Ihnen, Ihren Kindern oder Ihren Haustieren zu gefährden. Hausmittel gegen Pilzbefall im Garten sind eine gute Idee, wenn man gesund leben und die Natur schützen möchte.

Welche natürlichen Mittel gegen Pilzkrankheiten im Garten?

Echter Mehltau kann durch Hausmittel gegen Pilzbefall im Garten bekämpft werden

Selbstgemachte Sprays sind eine gute Möglichkeit, Krankheiten bei Pflanzen zu behandeln, und zwar auf eine Art und Weise, die kostengünstiger und auch umweltfreundlicher ist als der Kauf eines Fungizids in Ihrem örtlichen Gartencenter. Hier stellen wir einige einfache und nützliche Rezepte für Sie vor.

Echter Mehltau-Bekämpfer – DIY

Backpulver mit Wasser mischen, um die Gartenpflanzen vor Pilzbefall zu schützen

Echter Mehltau ist der Fluch aller Gärtner. Er befällt Pflanzen wie Gurken, Kürbisse, Melonen, Zucchini, Rosen, Äpfel und viele andere. Man erkennt ihn an einer pudrigen, aschigen Schicht auf den Blättern. Das ist nicht nur unschön, sondern schwächt auch die Pflanzen und tötet sie schließlich ab. Dieses selbstgemachte Spray stoppt den Echten Mehltau im Keim. Es eignet sich auch für den schwarzen Fleck auf Rosen.

Zutaten:

4 Teelöffel Backpulver
1 Teelöffel milde Seife
4 Liter Wasser

Mischen Sie alle Zutaten zusammen und füllen Sie sie in eine Sprühflasche. Besprühen Sie alle befallenen Blätter von oben und unten. Am besten besprühen Sie die gesamte Pflanze, nicht nur die befallenen Blätter, denn auch wenn Sie den Pilz nicht sehen können, könnte er vorhanden sein.

Spray für Tomaten selber machen

Hausmittel gegen Pilzbefall im Garten sind umweltfreundlich

Die meisten von uns bauen gerne Tomaten an, aber sie sind anfällig für Pilzkrankheiten wie Kraut- und Knollenfäule, Blattschimmel, Fusariumwelke und andere. Hier erfahren Sie, wie Sie die Pilze, die Tomatenpflanzen befallen, stoppen können.

Zutaten:

1 Knoblauchknolle
2 Esslöffel Rapsöl
4 scharfe Paprikaschoten
Saft von einer Zitrone

Knoblauch hat eine starke Wirkung gegen Pilzkrankheiten im Garten


Mischen Sie diese Zutaten und lassen Sie sie über Nacht in einem Eimer ruhen. Am nächsten Tag seihen Sie die Mischung durch ein Sieb oder ein Seihtuch, um alle Feststoffe zu entfernen. Geben Sie 4 Esslöffel dieser Mischung in eine Sprühflasche mit einem halben Liter Wasser. Besprühen Sie die Ober- und Unterseite der Blätter, wenn Sie Anzeichen einer Pilzerkrankung feststellen.

Apfelessig als Hausmittel gegen Pilzbefall im Garten

Apfelessig ist sehr wirksam gegen Pilzkrankheiten bei den Pflanzen im Garten

Fügen Sie einfach 4 Esslöffel Apfelessig zu 4 Liter Wasser hinzu. Sprühen Sie diese Mischung früh am Tag, damit die Säure und die Sonne das Laub nicht verbrennen. Dieses Spray ist gut gegen Schorf, schwarze Flecken, Blattflecken und Mehltau und kann alle paar Wochen zur Vorbeugung verwendet werden.

Meerrettich hat starke Wirkung gegen Pflanzeninfektionen

Meerrettich kann man als ein wirksames Hausmittel gegen Pilzbefall im Garten benutzen


Sie können Meerrettich anpflanzen, um ihn als Fungizid zu verwenden, weil er so stark ist.

Zutaten:

1 Tasse Meerrettich
0,5 Liter Wasser

Über Nacht einweichen. Am Morgen seihen Sie die Mischung ab und fügen sie zu 2 Litern Wasser hinzu. Besprühen Sie damit großzügig Ihre Pflanzen. Seien Sie besonders vorsichtig, damit es nicht in Ihre Augen gelangt.

Spray aus Maismehl für Obstbäume und Rosen

Verwenden Sie Maismehl für die Herstellung eines DIY Sprays für Gartenpflanzen

Dies ist ein weiteres einfaches hausgemachtes Spray. Es ist gut für Obstbäume, Rosen und Zucchini.

Zutaten:

1 Tasse Maismehl
20 Liter Wasser

Nach 24 Stunden abseihen und direkt auf die Blätter der Pflanzen sprühen.

Aspirin als Hausmittel gegen Pilzbefall im Garten

Aspirin ist eine alte Methode zur Behandlung von Pilzbefall im Garten

Dieses Wundermittel, das den Menschen seit Jahrhunderten hilft, ist auch im Garten ein Wunder. Mit diesem einfachen Rezept werden Sie ganz bestimmt die besten Ergebnisse erzielen.

Zutaten:

1 Aspirin
4 Tassen Wasser

Zerkleinern Sie das Aspirin zu einem Pulver und fügen Sie es dem Wasser hinzu. Sprühen Sie es während der Wachstumsperiode alle paar Wochen großzügig auf Ihre Pflanzen. Diese Mischung ist auch gut geeignet, um sie etwa alle zwei Wochen vorbeugend zu sprühen.

Die bunte Margerite hilft gegen Pflanzenkrankheiten

Die getrockneten Blüten der bunten Margerite sind gegen Pilzkrankheiten wirksam

Pyrethrin wird aus den getrockneten Blüten der bunten Margerite gewonnen. Die Pflanze lässt sich leicht anbauen und ist für ein recht wirksames, pilztötendes Spray geeignet. Trocknen Sie einfach ein paar Handvoll Blüten und mahlen Sie sie zu einem Pulver. Lassen Sie das Pulver 24 Stunden lang in 16 Liter Wasser einweichen.
Durch ein Seihtuch abseihen und auf die Blätter sprühen, sowohl zur Vorbeugung als auch zur Behandlung von Pilzinfektionen bei allen Pflanzen.

Milchlösung: einfaches Hausmittel gegen Pilzbefall im Garten

Milchlösung kann sich als wirksames Mittel zum Schutz Ihrer Pflanzen vor Pilzen eignen

Das Besprühen Ihrer Pflanzen mit einer 20- bis 30-prozentigen Milchlösung kann sich ebenfalls als wirksames Mittel zum Schutz vor Pilzen, wie z. B. Mehltau, erweisen. Wenden Sie die Lösung zweimal pro Woche an. Leider gibt es keine eindeutigen Studien darüber, welche Art von Milch am besten geeignet ist. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass die Milch Ihren Pflanzen schadet, sodass Sie diese Methode der Pilzbekämpfung in Ihrem Garten gefahrlos ausprobieren können. Eine Ausnahme ist Magermilch – wenn sie getrocknet wird, kann sie bei einigen Pflanzen Weich- und Schwarzfäule sowie Blattflecken verursachen, so Experten.

Allgemeine Tipps für die Anwendung der selbstgemachten Sprays

Mit hausgemachten Pflanzensprays können Sie Ihre Gartenpflanzen schützen

Unabhängig davon, für welches selbstgemachte Spray Sie sich entscheiden, sollten Sie bedenken, dass Fungizide in der Regel Infektionen verhindern und nicht bereits infizierte Pflanzen behandeln. Beobachten Sie Ihre Pflanzen genau und vermeiden Sie eine übermäßige Anwendung dieser selbst hergestellten Mittel. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie Sprays auf empfindlichen Setzlingen anwenden, und vermeiden Sie, wie bei allen Fungiziden, die Anwendung bei heißem Wetter.

Advertisements