Kaffeemaschine reinigen – mit welchen Mitteln und wie oft? Befolgen Sie unsere einfachen und wirksamen Tipps!


Advertisements

Ihre Kaffeemaschine ist vielleicht nicht so sauber, wie Sie denken. Einige der Warnzeichen für eine verschmutzte Maschine sind eindeutig: Öliger Schleim und mineralische Ablagerungen bilden sich mit der Zeit in der Kaffeemaschine und der Kanne, verursachen Flecken, beeinträchtigen den Brühvorgang und führen zu bitterem Kaffee. Aber die Keime und Bakterien, die Sie nicht sehen können, stellen ein noch größeres Problem dar. Es ist daher für die gute Qualität Ihres Kaffees und für Ihre Gesundheit von größter Bedeutung, dass Sie regelmäßig Ihre Kaffeemaschine reinigen.

Womit Kaffeemaschine reinigen: Welche sind die am häufigsten verwendeten Methoden?

Kaffeemaschine reinigen mit Essig ist die am häufigsten verwendete Methode

Die gute Nachricht ist, dass Sie lernen können, wie Sie eine Kaffeemaschine in nur wenigen Schritten so reinigen können, dass sie (fast) wie neu aussieht. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Maschine nur mit Essig und Wasser reinigen können. Außerdem zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Maschine entkalken. Unabhängig davon, welche Art von Kaffeemaschine Sie haben, müssen Sie etwas Zeit einplanen, damit das Reinigungsmittel einwirken kann. Versuchen Sie es also nicht, kurz bevor Sie eine neue Kanne aufbrühen müssen.

Kaffeemaschine reinigen mit Essig: Anleitung in ein paar einfachen Schritten

Maschine mit Essig reinigen mindestens einmal pro Monat

Damit Ihr morgendlicher Becher keine versteckten Überraschungen enthält, sollten Sie Ihre Maschine regelmäßig reinigen. Wasser, Seife und Essig reichen aus: Sie können Ihre Kaffeemaschine mit Hausmitteln reinigen, ganz einfach. Es ist am besten, die Reinigungsanweisungen des Herstellers Ihrer Maschine zu lesen, da alle Maschinen leicht unterschiedlich sind.

Was Sie brauchen:

  • Wasser
  • Seife
  • Essig
  • Schwamm
  • Papier-Kaffeefilter
  • Reis

Maschine oft reinigen, damit die Mineralablagerungen abgebaut werden können

Schritt 1: Waschen Sie die abnehmbaren Teile nach jedem Gebrauch mit Spülmittel ab.
Das ist wichtig, um Kaffee, Kaffeemehl und Fette zu entfernen, die zurückbleiben. Sie können die Teile von Hand mit warmem Seifenwasser abwaschen, aber normalerweise sind sie spülmaschinenfest. Vergessen Sie auch nicht, die Außenseite und die Warmhalteplatte abzuwischen, wo Verschüttetes anbrennen kann. Wir empfehlen außerdem, den Deckel des Behälters offenzulassen, damit er nach jedem Gebrauch vollständig trocknen kann!

Womit Kaffeemaschine reinigen, erfahren Sie bei uns


Schritt 2: Entkalken Sie Ihre Maschine einmal im Monat mit Essig.
Mit der Zeit können sich Mineralien aus hartem Wasser im Inneren der Maschine ablagern, und Sie werden feststellen, dass Ihr Kaffee länger braucht, um durchzutropfen. Um die Maschine wieder auf Vordermann zu bringen, muss sie gereinigt und entkalkt werden – mit dem guten alten und zuverlässigen weißen Essig. So entkalken Sie eine Kaffeemaschine in sieben Schritten:

Die Kanne mit einer Lösung aus Wasser und Essig füllen

  • Füllen Sie den Behälter zu gleichen Teilen mit Essig und Wasser.
  • Legen Sie einen Papierfilter in den leeren Korb der Maschine.
  • Setzen Sie die Kanne ein und lassen Sie die Lösung zur Hälfte aufbrühen.
  • Schalten Sie die Maschine aus und lassen Sie sie 30 Minuten lang stehen.
  • Schalten Sie die Kaffeemaschine wieder ein, beenden Sie den Brühvorgang und schütten Sie die volle Kanne mit Essig und Wasser weg.
  • Spülen Sie alles aus, indem Sie einen neuen Papierfilter einsetzen und eine volle Kanne mit sauberem Wasser aufbrühen.
  • Wiederholen Sie den Vorgang ein weiteres Mal.

Um die Kaffeemaschine lang nutzen zu können, muss sie regelmäßig gereinigt werden


Schritt 3: Bringen Sie Ihre Kanne mit Reis wieder zum Glänzen.
Sie sollten Ihre Kanne immer nach jedem Gebrauch auswaschen, aber wenn sie mit der Zeit schmuddelig aussieht, füllen Sie sie mit warmem, schaumigem Wasser und etwas ungekochtem Reis. Schwenken Sie die Mischung, um Verschmutzungen zu lösen. Verwenden Sie einen Scheuerschwamm, um Verschmutzungen zu entfernen, und spülen Sie sie gut aus.

 Zitronensäure ist auch eine gute Möglichkeit zur Reinigung

Zitronensäure ist ein gutes Mittel für die Reinigung der Maschine

Kaffeemaschine reinigen mit Zitronensäure ist ähnlich wie bei der Reinigung mit Essig.

Was Sie brauchen:

1-2 Esslöffel Zitronensäure, je nach Härtegrad des Wassers
1 Liter Leitungswasser oder gefiltertes Wasser
1 Krug oder ein anderes großes Gefäß
1 Löffel zum Mischen von Wasser und Zitronensäure

 Regelmäßige Reinigung mit Bürste wird empfohlen

Regelmäßig die Kaffeemaschine reinigen mit Bürste

Was Sie brauchen:

  • Sauberes Stoffhandtuch: Sie können auch einen Schwamm verwenden, aber achten Sie darauf, dass er sauber ist, besonders wenn Sie Teile der Maschine abwischen, die nicht abnehmbar sind.
  • Flaschenbürste: Diese Bürste ist unverzichtbar, um auch in die tiefsten, dunkelsten Bereiche der schwer zu reinigenden Kannen zu gelangen.

Kaffeemaschine reinigen mit Hausmitteln ist einfach und wirksam

  • Geschirrspülmittel: Wir empfehlen unparfümierte Geschirrspülmittel.
  • Abtropfgestell: Vergewissern Sie sich nach dem Waschen der abnehmbaren Teile, dass diese vollständig getrocknet sind, bevor Sie sie wieder anbringen. Sie können einfach alles auf einem sauberen Küchentuch ablegen.
  • Reinigungstabletten für Wasserflaschen: Mit diesen Tabletten lassen sich hartnäckige Kaffeeflecken leicht beseitigen.

Wie oft sollten Sie Ihre Kaffeemaschine reinigen?

Mit einem Tuch die Maschine trocknen

Wenn Sie Ihre Kaffeemaschine jeden Tag benutzen, sollten Sie sie etwa einmal im Monat reinigen. Gelegenheits-Kaffeetrinker müssen dies vielleicht nur alle drei bis sechs Monate tun. Spätestens jedoch, wenn Sie sichtbare Ablagerungen rund um die Kanne oder den Korb bemerken oder wenn Ihr Kaffee nicht mehr gut schmeckt, ist es an der Zeit, Ihre Maschine zu reinigen.

 Kaffeemaschine entkalken: wie oft?

Vorsichtig alle Teile der Maschine saubermachen

Sie können die Ablagerungen in der Kaffeemaschine verringern, indem Sie gefiltertes Wasser verwenden, aber auch dann sollten Sie Ihre Maschine ein paar Mal pro Jahr entkalken (oder entmineralisieren). Für die verschiedenen Maschinen gibt es unterschiedliche Empfehlungen, wie und wie oft sie zu entkalken sind, lesen Sie also in Ihrer Bedienungsanleitung nach. Darüber hinaus empfiehlt es sich, die Maschine immer dann zu entkalken, wenn Sie feststellen, dass sie zu lange zum Brühen braucht oder Wasser im Tank zurückbleibt.

Kaffeemaschine-Reinigung ist von größter Bedeutung für guten Kaffee

Das Entkalken Ihrer Kaffeemaschine ist die wichtigste Maßnahme, um Probleme zu vermeiden. Der Umfang der Reinigung hängt davon ab, welche Art von Maschine Sie haben. Unabhängig von der Art der Maschine sollten Sie jedoch sicherstellen, dass Sie den Stecker herausziehen und die Maschine abkühlen lassen, bevor Sie loslegen.

Damit Ihr Kaffee gut schmeckt, muss die Kaffeemaschine sauber sein

Advertisements