Kann man Staub in der Wohnung vorbeugen? Mit diesen bewährten Tipps lässt sich Hausstaub reduzieren


Advertisements

Die Vermeidung von Staub in der Wohnung ist eine fast unmögliche Aufgabe. Es ist jedoch durchaus möglich, die Staubmenge im Innenraum zu reduzieren. Durch einige Einrichtungsentscheidungen und sorgfältiges Putzen können Sie verhindern, dass sich Staub in Ihrer Umgebung breit macht.

So lässt sich Hausstaub reduzieren

Mit Staub bedeckte Oberfläche in der Wohnung

Hausstaub ist etwas, das immer wieder auftaucht, egal wie sehr man sich bemüht, um ihn zu entfernen. Staub mag harmlos erscheinen, aber in diesen Partikeln befinden sich Staubmilben, winzige spinnenähnliche Tiere, die sich von den abgestorbenen Hautzellen ernähren, die wir jeden Tag abwerfen. Allergologen zufolge sind es genau die Hausstaubmilben, die bei etwa 30 Prozent der Bevölkerung eine oder mehrere allergische Erkrankungen auslösen.

Wenn Sie oder jemand in Ihrem Haushalt unter Asthma- oder Allergiesymptomen leiden, lohnt es sich, die Ansammlung von Staub zu verhindern und Gegenstände zu entfernen, die Staub beherbergen. (Außerdem wird dadurch Ihre regelmäßige Reinigungsroutine viel einfacher.) Hier sind einige Möglichkeiten zur Staubreduzierung in Ihrem Zuhause.

Fußmatten verwenden und Schuhe immer ausziehen

Staubbildung zuhause vermeiden mit Fußmatten am Hauseingang

Das Auslegen von waschbaren oder leicht zu reinigenden Fußmatten in und vor den Eingangstüren verringert die Staubmenge, die mit den Schuhen und den Pfoten der Haustiere ins Haus getragen wird. Das Ausziehen der Schuhe an der Tür hilft sogar noch mehr, da der meiste Staub in den Eingangsbereichen verbleibt.

Teppiche regelmäßig ausklopfen und reinigen

Staub in der Wohnung reduzieren Teppiche reinigen

Teppiche und Läufer können viel mehr Staub binden und in die Luft verteilen als harte Bodenbeläge. Wenn Sie den Teppich nicht entfernen können, ist häufiges Staubsaugen (täglich) die beste Methode, um die Staubbelastung so gering wie möglich zu halten. In der warmen Jahreszeit können Sie auch die Teppiche entfernen, um den Hausstaub zu reduzieren. Aber beachten Sie – Hartböden sollten jedoch mindestens einmal wöchentlich mit einem feuchten Wischmopp gereinigt werden.

Bettzeug und Handtücher wöchentlich wechseln und waschen

Bettwäsche und Tücher wechseln um Staub zu vermeiden


Da sich Hausstaubmilben von abgestorbenen Hautzellen ernähren, sind das Schlafzimmer und das Badezimmer die Orte, die sie bevorzugen. Bettwäsche, Handtücher und Badematten sollten wöchentlich gewaschen werden, um Hausstaubmilben abzutöten und Allergene zu entfernen. Sie können weiterhin Kissen und Matratzen mit Anti-Milben-Bezügen beziehen. Das verhindert zwar nicht den Staub, reduziert aber die Anzahl der Hausstaubmilben.

Eine Entrümpelung hilft, um Staub in der Wohnung zu vermeiden

Wohnung entrümpeln um Hausstaub zu reduzieren

Werfen Sie einen Blick auf den Stapel Papiere auf Ihrem Schreibtisch oder die Teekannensammlung Ihrer Großmutter, die stolz auf dem offenen Küchenregal steht. Sind sie staubig? Jeder Gegenstand, der in unserer Wohnung ausgestellt oder offen aufbewahrt wird, sammelt Staub. Trennen Sie sich von Gegenständen, die Sie nicht benutzen oder brauchen, indem Sie sie spenden. Stellen Sie Ihre Sammlungen hinter Glastüren aus und überlegen Sie sich, wie viele Staubfänger Sie jede Woche reinigen müssen.

Vergessen Sie nicht, Ihre Kleiderschränke zu überprüfen. Wenn Sie hängende Kleidung mit Staub auf den Schultern haben, ist es an der Zeit, sie zu entrümpeln. Wollen Sie das Kleidungsstück dennoch behalten, stecken Sie es in einen geeigneten, atmungsaktiven Aufbewahrungsbeutel, der häufig gewaschen werden kann.

Erkennen Sie die Staubfänger im Haushalt

Staubfänger entdecken und reduzieren


Es gibt bestimmte Oberflächen und Gegenstände im Haushalt, die besonders staubanfällig sind. Auch wenn Sie wahrscheinlich nicht alle davon beseitigen können oder wollen, ist es wichtig, sie zu identifizieren und sich dafür zu entscheiden, sie häufig zu reinigen oder auszutauschen.

  • Polstermöbel aus Stoff fangen den Staub viel leichter als Ledermöbel oder nicht gepolsterte Möbel ein und geben ihn wieder ab.
  • Schwere Vorhänge und Jalousien fangen mehr Staub ein im Gegensatz zu leichten Gardinen, die häufig gewaschen werden können.
  • Künstliche Pflanzen binden viel mehr Staub als lebende Pflanzen, die mit einer Sprühflasche und einem Tuch gereinigt werden können. Des Weiteren gibt es Zimmerpflanzen, die die Luft reinigen und der Bildung von Staub vorbeugen.
  • Plüschdecken aus Kunstpelz binden mehr Staub als seidige, leichte Decken.

Mit den richtigen Reinigungsmitteln die Wohnung vom Staub befreien

Die richtigen Reiningungsmittel verwenden für staubwischen

Die Verwendung eines Staubsaugers mit Schwebstofffilter (HEPA-Filter) verringert die Staubmenge, die beim Staubsaugen wieder in die Luft entweicht. Entscheiden Sie sich beim Staubwischen für einen elektrostatischen Staubwischer oder ein Mikrofasertuch anstelle eines Staubwedels, der den Staub nur aufwirbelt, anstatt ihn beim Reinigen zu binden. Achten Sie darauf, dass alle Ihre Geräte regelmäßig gereinigt werden, damit sie ihre volle Leistungsfähigkeit entfalten können.

Hilft Weichspüler gegen Staub in der Wohnung?

Wie Weichspüler gegen Staub in der Wohnung verwenden

Ja, der Weichspüler kann ein praktischer Helfer sein, wenn Sie der neuen Staubbildung auf Ihren Oberflächen vorbeugen oder sie zumindest aufschieben wollen. So geht’s: Nach dem Staubwischen wischen Sie die bereits gereinigten Oberflächen mit einem Mikrofasertuch, auf das Sie einige Tropfen vom Waschhilfsmittel gegeben haben. Der Weichspüler funktioniert wie eine Imprägnierung und beugt der neuen Staubbildung vor.

Kümmern Sie sich gut um Ihre pelzigen Haustiere

Staub vermeiden mit Haustieren regelmäßig staubsaugen

Sie gehören zwar zur Familie, aber Haustiere tragen durch ihre Hautschuppen und die Partikel, die sie mit ihrem Fell einschleppen, erheblich zur Staubbelastung in der Wohnung bei. Baden Sie Ihre Haustiere häufig und waschen Sie ihre Pfoten nach jedem Gassigehen. Achten Sie ebenso darauf, dass Sie Ihre Wohnung häufiger staubsaugen, wenn Sie Haustiere haben.

Luftfilter wechseln, um Hausstaub zu vermeiden

Staub in der Wohnung bildet sich auf Filter

Unabhängig davon, ob Sie ein zentrales Heizungs-, Lüftungs- und Klimasystem oder einzelne Geräte haben, sollten die Luftfilter regelmäßig gewechselt werden. Während die Luft zirkuliert, wird der Staub in den Filtern festgehalten, damit er nicht wieder in die Wohnräume gelangt.

Einige Systeme verfügen über Filter, die gereinigt werden können, während andere monatlich einen neuen Filter benötigen. Mit einem HEPA-Filter (High Efficiency Particulate Air) können mindestens 99,97 Prozent der Staub-, Pollen-, Schimmelpilz- und Bakterienpartikel sowie alle Partikel in der Luft mit einer Größe von 0,3 Mikrometern entfernt werden. Reinigen oder wechseln Sie zusätzlich zu den Lüftungssystemen auch die Filter in Dunstabzugshauben, Wäschetrocknern und Öldiffusoren.

Ein Luftreiniger kann gegen Staub in der Wohnung helfen

Hausstaub vermeiden mit Luftbefeuchter gegen Staub

Luftreiniger können mehr als nur Gerüche aus der Luft entfernen: Sie fangen auch Staub auf. Die meisten verwenden ein Gebläsesystem, das die Luft aus dem Raum ansaugt, Staubpartikel in einem Filter auffängt und die saubere Luft wieder in den Raum verbreitet. Luftreiniger gibt es in verschiedenen Größen und Preisklassen. Verwenden Sie einen solchen Luftreiniger regelmäßig und reinigen Sie ihn häufig, um den Staub zu Hause zu verringern.

Advertisements