Klarspüler anders verwenden: Allzweckreiniger zum Putzen von Dusche, Fenstern und Waschbecken


Advertisements

Der flüssige Klarspüler wird eigentlich in die Spülmaschine gegeben. Bereits wenige Tropfen können die Trocknungszeit des Geschirrs deutlich verkürzen, Kalkreste abbauen und Wassertropfen „verschwinden“ lassen. Aber der Klarspüler kann noch viel mehr und findet zahlreiche Einsatzmöglichkeiten im Haus. Wir verraten Ihnen, wie Sie den Klarspüler anders verwenden können.

Klarspüler anders verwenden: Warum eignet er sich als Allzweckreiniger?

Fenster mit Klarspüler reinigen verschiedene Verwendungen

Der Klarspüler wird eingesetzt, um die Oberflächenspannung des Wassers zu reduzieren. So kann das Wasser vom Geschirr besser abfließen und es hinterlässt keine Tropfen. Das Endergebnis: Saubere, glänzende Teller und Tassen ohne Kalkspuren. Dank dieser Eigenschaften wird er inzwischen zum Putzen von verschiedenen Oberflächen eingesetzt.

Klarspüler anders verwenden: Das Badezimmer gründlich reinigen

Duschkabine mit Klarspüler reinigen Vorteile

Eine Glaskabine ist ein stilvoller Zusatz zum Badezimmer. Allerdings hinterlassen Seifen- und Schampooreste sowie Wassertropfen unansehnliche Flecken. Auch Kalkablagerungen sind nicht gerade ein schöner Anblick. Hier kommt der Klarspüler zu Hilfe. Er kann seine Wirkung bei Glas komplett entfalten und entfernt schnell und zuverlässig die Flecken. Kein mühsames Reiben: Einfach den Klarspüler in eine leere und saubere Sprühflasche umfüllen und die Glaswand besprühen. Dann mit einem weichen und sauberen Putzlappen abwischen.

Badezimmer reinigen mit Klarspüler

Ähnlich können Sie übrigens auch die Badewanne oder das Waschbecken reinigen. In diesem Fall können Sie 2-3 Tropfen Klarspüler auf einen leicht feuchten Küchenschwamm geben und in die Keramik einreiben. Auch die Badfliesen werden schnell wieder sauber und glänzend. Allerdings eignet sich der Klarspüler nur für Keramikfliesen. Auf Natursteinfliesen kann er Flecken hinterlassen. Marmor und Granit sind besonders empfindlich.

Dafür können Sie aber den Badspiegel schnell und unkompliziert wieder sauber bekommen. Falls das Badezimmer ein Fenster hat, können Sie auch das Glas damit putzen.

Klarspüler als Allzweckreiniger: Einsatzmöglichkeiten in der Küche

Klarspüler in der Küche verwenden Tipps und Ideen


In der Küche bringt der Klarspüler die Küchenspüle schnell zum Glänzen. Er lässt sich problemlos auch zum Putzen von Armaturen und Metallteilen verwenden. Fettablagerungen und Schmutz auf der Backofentür verschwinden schnell, wenn Sie sie mit Klarspüler besprühen. Sie brauchen dabei das Putzmittel nicht lange einwirken lassen. Einfach besprühen, mit einem leicht feuchten Schwamm den Schmutz reinigen, dann mit einem sauberen Putzlappen polieren.

Mit dem Klarspüler lassen sich auch eingetrockneter Schmutz und Essensreste von der Mikrowelle entfernen. Besprühen Sie die Tür und das Innengehäuse damit und warten Sie 2-3 Minuten. Das Wundermittel wird den Schmutz lösen. Wischen Sie dann mit einem sauberen und leicht befeuchteten Putzlappen über das Innengehäuse.

Klarspüler in der Küche verwenden Anleitung und Ideen

Der Klarspüler kann übrigens auch beim Entkalken des Wasserkochers und der Kaffeemaschine helfen. Allerdings sollten Sie nach der Reinigung die Geräte 3-4 Mal mit Leitungswasser durchspülen, damit eventuelle Küchenspüler-Reste entfernt werden.

Mit dem Klarspüler bekommen Sie selbst den Fliesenspiegel in der Küche wieder glänzend sauber. Testen Sie allerdings sicherheitshalber zuerst an einer nicht sichtbaren Stelle, ob er die Fugen verfärbt. Fliesen aus Naturstein sollten Sie nur mit speziellen Reinigungsmittel putzen.

Klarspüler anders verwenden: Die Fenster putzen


Für große Glasflächen wie etwa die Fenster können Sie eine Lösung aus Klarspüler und Leitungswasser selber machen. Füllen Sie 5 Liter Wasser in ein sauberes Gefäß und geben Sie 10 Spritzer Klarspüler dazu. Rühren Sie das Wasser um, bis sich der Klarspüler komplett aufgelöst hat. Dann können Sie damit die Fenster putzen. Der Vorteil: Mit dem Klarspüler können Sie die Fenster ohne Schlieren und Streifen putzen.

Mit Klarspüler Metall polieren

Für die Küchenarmaturen können Sie den nächsten Putz-Hack gut gebrauchen: Füllen Sie Wasser in eine Tüte und geben Sie 1-2 Tropfen Klarspüler dazu. Tauchen Sie den Brausekopf ins Wasser und lassen Sie die Lösung eine Minute einwirken. Alternativ können Sie den Klarspüler auf einen weichen Schwamm geben und dann in die Armatur einreiben. Anschließend können Sie die Armaturen mit einem feuchten Putzlappen abwischen. Was Sie allerdings nicht tun sollten, ist, den Klarspüler direkt nach anderen Hausmitteln zu verwenden. Es könnte eine chemische Reaktion auslösen und es können sich Flecken bilden.

Sie können ähnlich vorgehen, wenn Sie Statuen aus Messing polieren möchten. Verwenden Sie ein feuchtes Baumwolltuch, um die Dekofiguren zu polieren. Schwer erreichbare Stellen können Sie auch mit einer Bürste für Babyflaschen oder mit einer Zahnbürste reinigen. Testen Sie sicherheitshalber zuerst an einer unsichtbaren Stelle, ob das Reinigungsmittel zu Verfärbungen führt.

Klarspüler im Haushalt anders verwenden Tricks

Er ist gegen Fettreste, Schmutz, Kalkablagerungen effektiv: Der Klarspüler erweist sich als ein Allroundtalent. Gerade im Bad und in der Küche findet er vielseitige Anwendungen. Sie können damit Glas, Metall und Keramik putzen. Menschen mit einer empfindlichen Haut sollten Gummi-Handschuhe tragen. Ansonsten könnte es zu Hautirritationen kommen.

Advertisements