Pasta Primavera Rezept: Zaubern Sie sich mit diesem Gericht ein frühlingshaft frisches Geschmackserlebnis herbei

Das köstliche Pasta Primavera Rezept ist leicht umzusetzen und es beschert Ihnen ein ultimatives Geschmackserlebnis. Gönnen Sie sich was Leckeres und verwöhnen Sie Ihren Gaumen mit unseren Zubereitungsvorschlägen!

Woher stammt eigentlich das Rezept?

Pasta mit Gemüse ist einfach gesund

 

Das Pasta Primavera Rezept stammt nicht, wie vielleicht aufgrund des Namens zu vermuten ist aus Italien, sondern es hat seinen Ursprung in Amerika. Die Köstlichkeit erfand der italienische Restaurantbesitzer Sirio Maccioni im Jahre 1970. Seine Idee war es, etwas kulinarisch Einzigartiges zu kreieren, indem er Pasta mit Käse, Butter, Sahne und verschiedenen Gemüsesorten kombinierte. In seinem Restaurant „Le Cirque“ in New York wurde dann das neue Gericht unter dem Namen Pasta Primavera in die Menükarte eingeschrieben.

Pasta Primavera ist lecker und leicht zuzubereiten (3)

Im Jahre 1977 erschien in der New York Times ein Artikel von Craig Claiborne, in dem er ausführlich das Pasta Primavera Rezept erläuterte. Bis zu diesem Moment hatte noch nie jemand die Idee, Pasta mit frischen Gemüsesorten zu kombinieren, sodass die Leute es sehr bald als „das meistbesprochene Gericht in Manhattan“ bezeichneten.

Ein Highlight für die kulinarische Geschichte Amerikas

Das Pasta Primavera Rezept gilt ebenso als eines der signifikantesten Entwicklungen der amerikanischen Küche in den 1970er Jahren. Heutzutage wird es als typisches Frühlingsgericht betrachtet. Es ist lecker, frisch und verwöhnt gut den Gaumen ohne am Ende schwer im Magen zu liegen.

Ein frühlingshaft frisches Geschmackserlebnis: Das Pasta Primavera Rezept

frisches Gemüse gehört zum beliebten Pasta Frühlingsgericht einfach dazu

Die Zubereitung der leckeren und frühlingshaft frischen Pasta Primavera begrenzt sich auf wenige Zutaten. Die Schritte hierzu sind einfach und schnell auszuführen. Auch wenn Sie kein Kochprofi sind, werden Sie dieses Rezept mit Leichtigkeit und Freude umsetzen können.

Zutaten:

200 g Brokkoli

2 Möhren

2 Tomaten

2 Knoblauchzehen

1 rote Paprikaschote

2 El Olivenöl

400 g Pasta nach Belieben

200 g Ricotta

200 ml Milch

50 g frisch geriebener Parmesan

1 EL gehackte glatte Petersilie

1 Prise Salz

1 Prise frisch gemahlener Pfeffer

Zuallererst waschen Sie das gesamte Gemüse. Dann schneiden Sie die Möhren der Länge nach in dünne Streifen. Die Tomaten halbieren Sie und entfernen hierbei Fruchtansatz und Kerne. Das Fruchtfleisch schneiden Sie in Würfelform. Als Nächstes halbieren Sie die Paprika und entkernen sie vollständig. Daraufhin schneiden Sie die Schote in dünne Streifen und gleich darauf in Würfel. Ebenso wird der Brokkoli in kleine Röschen geschnitten und der Knoblauch fein gehackt. Nun erhitzen Sie das Öl und dünsten den Knoblauch für ca. 2 Minuten an. Daraufhin geben Sie die Möhrenstreifen, Tomaten- und Paprikawürfel sowie den Brokkoli dazu. Jetzt geben Sie auch etwas Salz und Pfeffer hinzu. Für 6 Minuten alles dünsten.

verschiedene Nudelsorten, sodass nach Belieben gewählt wird


In einem anderen Topf kochen Sie das Wasser gut auf. Anschließend geben Sie die Nudeln hinein und kochen sie für ungefähr 10 Minuten oder nach Packungsanleitung. Währenddessen geben Sie die Milch mit dem Ricotta, Parmesan und der Petersilie in einen Topf und verrühren alles gut miteinander. Nun erhitzen Sie diese Zutaten und lassen sie für etwa 4 Minuten köcheln. In dieser Zeit rühren Sie immer wieder um.

Nun gießen Sie die Pasta durch ein Sieb ab und lassen sie gut abtropfen. Anschließend geben Sie die Pasta mit der Sauce zum Gemüse in die Bratpfanne. Alles wird dann vorsichtig miteinander vermengt. Zu guter Letzt empfehlen wir, die Pasta Primavera vor dem Servieren abzuschmecken und sofort zu servieren.

Noch schneller zuzubereiten: One Pot Pasta Primavera

für die Pasta Primavera eignen sich Spaghetti besonders gut


Das One Pot Primavera Rezept ist ein echter Trend bei den Frühlingsgerichten. In bereits 15 Minuten können Sie die frühlingshaft leichte Köstlichkeit in würzig-schmackhafter Sauce genießen. Das knackige Gemüse macht die Pasta Primavera zur echten Vitaminbombe.

Zutaten:

1 Brokkoli

1 Handvoll Spinat

250 g Champignons

1 Zwiebel

500 g Penne Nudeln

1 L Gemüsebrühe

200 ml Sahne

eine Prise Salz und Pfeffer

Zuerst waschen Sie das Gemüse. Hierbei sollten Sie bei dem Brokkoli die Röschen abschneiden, den Spinat kurz abtrocken und die Champignons in dünne Scheiben schneiden. Dasselbe tun Sie mit den Zwiebeln.

Tomaten sind eine beliebte Zutat für Pasta

In einem großen Topf geben Sie Zwiebel, Champignons und Nudeln hinzu. Dazu gießen Sie die Gemüsebrühe und Sahne hinein. Jetzt kochen Sie das ganze auf und lassen alles dann für ca. 5 Minuten köcheln. Wichtig ist, dass Sie auch hier immer wieder umrühren.

Möhren, Erbsen und Brokkoli gehören in die Pasta Primavera

Nun geben Sie den Brokkoli dazu und lassen das Gericht für weitere 4 Minuten köcheln, bis die Nudeln komplett fertig sind. Heben Sie den Spinat unter. Anschließend schmecken Sie mit Salz und Pfeffer die Pasta Primavera ab.

Weitere Tipps für die Zubereitung des leckeren Frühlingsgerichts

Nudelsorten gibt es auch in verschiedenen Farben

Unser Tipp ist, dass Sie für dieses Rezept am besten Nudelsorten wie Spaghetti, Tagliatelle oder Bavette verwenden. Erwähnenswert ist auch, dass Sie die fertige Pasta nach dem Abgießen nicht kalt abschrecken! Die Oberfläche der Nudeln wird sonst zu glatt und die Sauce kann nicht mehr gut daran haften.

die one Pot Primavera Pasta ist ein beliebtes Frühlingsgericht

Die Zutaten können Sie variieren. Als Gemüse passen auch Zuckerschoten, weißer wie grüner Spargel, Kohlrabi, Erbsen, Frühlingszwiebeln oder auch junge Bohnen. Falls Sie Kräuter dazu geben wollen, eignen sich bestens Schnittlauch, Bärlauch, Basilikum oder auch Kerbel.

mit viel Parmesan wird das Frühlinsgericht noch schmackhafter

Egal, wie Sie das Rezept auch variieren, wir empfehlen immer reichlich Parmesan in die Sauce und zum Bestreuen der Pasta dazuzugeben.

beliebte Zutaten für Pasta sind Tomaten und Kräuter

Damit ist das Pasta Primavera Rezept abgerundet und wird für Sie zu einem wahrhaftig leckeren Geschmackserlebnis.