Stylinggeräte reinigen: Wie können Sie den Lockenstab, das Glätteisen und den Föhn regelmäßig richtig säubern?


Advertisements

Sicher, Sie waschen Ihr Haar regelmäßig, aber wann haben Sie das letzte Mal Ihre Stylinggeräte gereinigt? Reinigungsexperten sagen, dass sich die Mühe lohnt, diese Geräte sauber zu machen. Regelmäßige, gründliche Reinigungen nehmen nicht viel Zeit in Anspruch, sorgen aber dafür, dass Ihre Haarstyling-Geräte effizient funktionieren. Sie können sogar die Nutzungsdauer eines Gerätes verlängern. Alte, schmutzige Haargeräte stellen auch ein Sicherheitsrisiko dar: Sie können sich überhitzen, was zu Haarschäden und in einigen Fällen zu Bränden führen kann. Wir geben Ihnen Ratschläge, wie Sie Ihre Stylinggeräte reinigen können und wie oft Sie es tun sollten. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten und Sie können es mithilfe einfacher Hausmittel erledigen.

Wie oft sollte man Stylinggeräte reinigen?

Wie oft Sie Ihre Stylinggeräte sauber machen sollten

Wenn Sie bei der Verwendung Ihrer Hitzegeräte nicht mehr den üppigen Glanz und die Sprungkraft erhalten, wie Sie es gewohnt sind, dann ist jetzt vielleicht der beste Zeitpunkt, um Ihre Geräte einer dringend notwendigen Reinigung zu unterziehen. Die Häufigkeit der Reinigungen hängt davon ab, wie oft Sie das Gerät verwenden und wie viel Haarstylingprodukte Sie brauchen. Abgesehen von Haartrocknern ist es aber wichtig und ratsam, den Lockenstab und das Glätteisen mindestens einmal pro Woche zu reinigen, um das Festkleben von Haarspray und Flecken zu vermeiden. Das liegt daran, dass Hitzegeräte wie Glätteisen und Lockenstäbe anfällig für Öl- und Produktablagerungen sind, vor allem, weil so viele der Damen Haarspray verwenden, um ihre Locken zu fixieren.

Haarstylinggeräte säubern, um Produktablagerungen zu entfernen

Hoffentlich verwenden Sie ein Hitzeschutzspray für Ihr Haar, bevor Sie zu einem Lockenstab oder Glätteisen greifen. Diese Sprays umhüllen jede einzelne Haarsträhne, schützen sie vor den hohen Temperaturen und verleihen Ihrem Haar zusätzlichen Glanz. Sie sind zwar für gesundes Haar unverzichtbar, aber sie hinterlassen auf den erhitzten Stylinggeräten leichte Rückstände. Diese setzen sich dann ab, vor allem wenn Sie mehrere Haarprodukte verwenden, und bilden den perfekten Nährboden für Bakterien und andere Keime.

Glätteisen regelmäßig reinigen

Sie sollten Ihre Stylinggeräte reinigen und das machen Sie am besten regelmäßig. Wenn Sie das nicht tun, besteht die Gefahr, dass ein verbranntes Produkt wieder auf das Haar gelangt. Wenn die Platten nicht sauber sind, kann es zu einem größeren Widerstand auf dem Haar kommen, was zu einer Überhitzung führt. Das ist natürlich nicht gut für Ihre Strähnen. Das Glätteisen zieht außerdem an den Haaren, was zu Haarbruch führt und Spliss verursacht.

Föhn sauber bekommen

Föhn reinigen mit Zahnbürste


Wenn Ihr Haartrockner nicht gerade neu ist oder kürzlich gereinigt wurde, besteht die Wahrscheinlichkeit, dass zahlreiche kleine Partikel die Entlüftungsöffnung verstopfen und auch den Filter verdecken. Das blockiert die Belüftung, die Ihr Haartrockner braucht, um effizient und sicher zu funktionieren. Die Entlüftungsöffnung Ihres Föhns muss frei sein, da dies ihn vor Überhitzung schützt. Um einen sauberen und gleichmäßigen Luftstrom zu gewährleisten und gleichzeitig den Motor Ihres Haartrockners zu schützen, ist eine regelmäßige Reinigung ein Muss. Sie sollten den Filter je nach Nutzung mindestens einmal pro Monat reinigen.

Und so geht’s:

Ziehen Sie als Erstes den Netzstecker Ihres Föhns und entfernen Sie die hintere Lüftungsabdeckung. Normalerweise lässt sie sich ganz einfach abnehmen, aber wenn Sie nicht wissen, wie das geht, sehen Sie in der Anleitung nach, die dem Haartrockner beiliegt. Nehmen Sie den Filter heraus und verwenden Sie entweder eine alte Zahnbürste oder einen Zahnstocher, um ihn zu reinigen. Alternativ können Sie den Filter und die Filterkappe in warmem Wasser auswaschen. Verwenden Sie ein feuchtes Tuch, um das Gehäuse und die Düse Ihres Haartrockners abzureiben. Vergessen Sie nicht, auch die Aufsätze zu reinigen.

Filter des Haartrockners oft waschen

Sobald alles sauber und trocken ist, setzen Sie den Föhn wieder zusammen. Schalten Sie ihn ein und lassen Sie ihn einige Sekunden lang auf niedrigster Stufe laufen. Somit können sich kleine Partikel lösen, die beim Reinigen in den Föhn gefallen sind, und nicht zurück auf Ihr Haar geblasen werden sollen. Denn das wäre nicht schön, wenn Sie Ihre Haare gerade gewaschen haben.

Stylinggeräte reinigen – Glätteisen

Glätteisen mit Tuch und Reinigungsalkohol sauber machen


Das brauchen Sie, um Ihr Glätteisen wieder sauber zu bekommen – Wattebällchen, Reinigungsalkohol und ein warmes, feuchtes Tuch. Bevor Sie Ihr Glätteisen reinigen, sollten Sie sicherstellen, dass es ausgesteckt und vollständig abgekühlt ist. Geben Sie ein bisschen Reinigungsalkohol auf ein Wattebällchen und tupfen Sie damit vorsichtig über die Platten. Nehmen Sie einen Lappen für alle hartnäckigen Stellen. Wenn Sie fertig sind, wischen Sie den gesamten Haarglätter mit dem Tuch ab.

Glätteisen reinigen mit Reinigungsalkohol

Falls Sie ein paar hartnäckige Rückstände gefunden haben, die sich nicht einfach lösen lassen, schalten Sie Ihr Glätteisen ein und stellen Sie es auf die niedrigste Heizstufe. Verwenden Sie dann ein Mikrofasertuch, um diese Rückstände zu entfernen. Seien Sie dabei sehr vorsichtig und nehmen Sie hitzebeständige Handschuhe, um sich vor Verbrennungen zu schützen.

Lockenstab richtig säubern

Lockenstab richtig säubern - mit Hausmitteln

Nehmen Sie ein Wattebällchen, Backpulver und ein warmes, feuchtes Tuch, um Ihren Lockenstab richtig sauber zu machen. Vergewissern Sie sich zunächst, dass das Gerät ausgesteckt und vollständig abgekühlt ist. Wischen Sie alle Oberflächen des Lockenstabes mit einem feuchten Tuch ab. Tränken Sie dann ein paar Wattebällchen in Reinigungsalkohol und wischen Sie die Stange vorsichtig ab.

Lockenstab mit Backpulver und Wasserstoffperoxid sauber bekommen

Sie können ein Desinfektionsmittel für hartnäckige Flecken selber herstellen. Um noch vorhandene Ablagerungen zu entfernen, machen Sie eine Reinigungspaste, indem Sie 40 Gramm Backpulver und ein paar Tropfen Wasserstoffperoxid mischen. Reiben Sie die Paste mit Ihren Fingern oder einer weichen, alten Zahnbürste auf den Lockenstab. Wischen Sie das Gerät mit einem feuchten Tuch ab. Diese Paste können Sie natürlich auch verwenden, um Ihr Glätteisen zu reinigen. Wenn Sie Ihre Stylinggeräte mit Hausmitteln regelmäßig reinigen, hilft das Ihrem Haar, gesund und glänzend zu bleiben.

Stylinggeräte reinigen - Tipps und Tricks

Advertisements