Vitamin D-Mangel? Dies sind die 7 häufigsten Symptome.


Advertisements

7 Anzeichen eines Vitamin D-Mangels

Vitamin D ist eines der wenigen Vitamine, die unser Körper selbst produzieren kann. Dazu brauchen wir allerdings Sonnenlicht. Dies ist der Grund, warum viele Menschen in den dunklen Wintermonaten mit einem Vitamin-D-Mangel zu kämpfen haben. Dieser Mangel äußert sich auf verschiedene Weisen. Nachfolgend sind 7 häufige Symptome eines Vitamin-D-Mangels aufgeführt.

1. Müdigkeit

Wenn Ihr Körper unter einem Vitamin-D-Mangel leidet, drückt sich dies in fast allen Fällen durch Müdigkeit und Lethargie aus. Fühlen Sie sich oft müde und lustlos? Dann kann dies auf einen Vitamin D-Mangel hinweisen.

2. Blaue Flecken

Bekommen Sie schneller blaue Flecken als sonst? Dann kann dies auf einen Vitamin-D-Mangel hinweisen. Unser Körper nimmt weniger Eisen aus unserer Nahrung auf, wenn wir einen Vitamin D-Mangel haben. Wenn blaue Flecken auch länger als üblich zu bleiben scheinen, kann dies auf einen Mangel hinweisen.

3. Schmerzhafte Gelenke

Gelenkschmerzen treten häufig bei Vitamin D-Mangel auf. Ein Vitamin D-Mangel erhöht das Risiko von Autoimmunerkrankungen wie rheumatoide Arthritis. Es gibt Hinweise darauf, dass Vitamin D sehr wahrscheinlich bei entzündlichem Rheuma und vielleicht auch bei Arthrose eine entzündungshemmende Wirkung hat.

4. Muskelkater

Leiden Sie unter Muskelschmerzen oder Muskelzittern, ohne sich angestrengt zu haben? Vitamin D hat einen großen Einfluss auf die Funktionalität und Stärke Ihrer Muskeln. Ein Vitamin D-Mangel kann zu Kraftverlust, Muskelkrämpfen und Zittern führen.

5. Schlechte Abwehrkräfte

Gerade in den Wintermonaten ist es wichtig, gute Abwehrkräfte zu haben. Sonst können Sie sich schnell eine Grippe oder Erkältung einfangen. Wenn Sie sich ständig grippig und erkältet fühlen und sich mit jedem Virus anstecken, das in der Luft hängt, haben Sie schlechte Abwehrkräfte. Dies kann auf einen Vitamin-D-Mangel hinweisen.

6. Schwache Knochen / Zähne und blutendes Zahnfleisch

Vitamin D ist wichtig für gesunde Knochen und Zähne. Unser Körper braucht Vitamin D, um Kalzium aus unserer Ernährung aufnehmen zu können. Kalzium ist der Baustoff für gesunde Muskeln und starke Zähne. Ein Vitamin D-Mangel erhöht daher das Risiko von Knochenbrüchen und Karies.

7. Hyperventilation, Depressionen und Angstzustände

Ein Vitamin D-Mangel äußert sich nicht nur körperlich, sondern auch geistig. Vitamine benötigen Sie, um bestimmte Hormone im Gehirn zu produzieren, die Ihre Stimmung und geistige Gesundheit beeinflussen. Ein Vitamin D-Mangel kann zu Winterdepressionen, Angstzuständen oder Hyperventilationen führen.

Advertisements