Waschmaschine stinkt, was tun? Diese Hausmittel können die schlechten Gerüche entfernen


Advertisements

Die Waschmaschine stinkt und die Wäsche müffelt? Das ist ein sicheres Anzeichen dafür, dass Sie die Waschmaschine reinigen sollten. Nur so lassen sich die unangenehmen Gerüche sicher entfernen. Zum Glück ist die Reinigung der Waschmaschine nicht besonders kompliziert und Sie brauchen keinen Fachmann anzurufen. Mit einigen Hausmitteln können Sie zuverlässig die Keime aus der Trommel und den Schläuchen entfernen.

Die Waschmaschine stinkt: Welche sind die möglichen Ursachen für unangenehme Gerüche?

Waschmaschine stinkt was dagegen tun Tipps

Es gibt mehrere mögliche Gründe, warum die Waschmaschine stinkt und dementsprechend auch mehrere Varianten, wie Sie unangenehmen Gerüchen in Zukunft vorbeugen können. Mögliche Ursachen sind:

  • Sie verwenden zu viel Waschpulver. Im Idealfall wird überschüssiges Wasser in der Waschmaschine verdunsten. Seifenwasser verdunstet allerdings deutlich langsamer als Leitungswasser und bietet den idealen Nährboden für Bakterien und Pilze.
  • Sie waschen bei niedriger Temperatur. Wenn Sie Ihre Wäsche nur bei 30 Grad waschen, dann sollten Sie die Waschmaschine häufiger reinigen. Mit der Kleidung kommen Keime in die Trommel. Hohe Temperaturen töten diese Keime ab. Ein Waschgang bei 90 Grad kann sogar die Verkalkung der Maschine verhindern.

Wäsche stinkt wie Waschmaschine reinigen Anleitung

  • Wenn die Wäsche richtig unangenehm stinkt, dann prüfen Sie die Gummidichtungen oder das Dosierfach der Waschmaschine auf Schimmel. Schimmel bildet sich meistens dann, wenn Sie die Waschmaschine direkt nach dem Waschgang schließen. Lassen Sie die Tür über Nacht geöffnet, kann das Wasser verdunsten und die Gummidichtungen trocknen.

Diese Hausmittel helfen gegen Gerüche

Waschmaschine stinkt was tun Reinigung mit Backsoda

Es gibt mehrere Hausmittel, die gegen Keime und unangenehme Gerüche helfen. Im Folgenden listen wir sie auf und erklären, wie Sie Ihre Waschmaschine reinigen können. Solange der Hersteller nicht davon abrät, können Sie unter anderem diese Hausmittel verwenden:

Backpulver:

Füllen Sie in ein sauberes Gefäß 10 EL Wasser, fügen Sie eine Packung Backpulver (40 – 50 Gramm sollten reichen) hinzu und verrühren Sie das ganze. Geben Sie die Hälfte der Mischung in die Waschtrommel und die andere Hälfte in das Waschmittelfach. Starten Sie einen Waschgang bei 90 Grad Celsius ohne Wäsche.

Waschmaschine stinkt was tun Geschirrspültabs verwenden


Geschirrspültabs:

Die Geschirrspültabs sind wahre Allroundtalente und können unangenehme Gerüche aus der Waschmaschine entfernen und sogar Kalk lösen. Legen Sie zwei Tabs in die Trommel und starten Sie einen Waschgang bei 90 Grad Celsius. Dann starten Sie einen Spülgang.

Natron:

Gehen Sie ähnlich wie mit der Backpulver-Essig-Mischung vor. Füllen Sie 20 Gramm in das Dosierfach der Waschmaschine und geben Sie weitere 20 Gramm in die Trommel. Lassen Sie dann die Waschmaschine leer bei 90 Grad Celsius laufen. Starten Sie dann einen weiteren Spülgang, ebenfalls ohne Wäsche.

Apfelessig oder Essigessenz für das Dosierfach:

Hausmittel gegen Gerüche in der Waschmaschine verwenden

Für stark verschmutzte Dosierfächer: Füllen Sie in ein sauberes Gefäß 1 Liter Wasser und geben Sie mehrere Schüsse Apfelessig dazu. Nehmen Sie das Waschmittelfach heraus und legen Sie es in das Gefäß. Lassen Sie es 15 Minuten dort und reinigen Sie es dann mit einem sauberen Schwamm. Für schwer erreichbare Stellen bietet sich die Flaschenbürste.

Zitronensäure:

Geben Sie 40 ml Zitronensäure in die Waschtrommel und weitere 20 ml in das Dosierfach. Starten Sie einen Waschgang bei 90 Grad und lassen Sie dann die Tür der Waschmaschine über Nacht geöffnet.

Verwenden Sie für die Gummidichtung entweder eine Lösung aus Zitronensäure und Wasser oder ein weiches Spülmittel.

Waschmaschine effektiv reinigen Tipps und Hausmittel


Tipps bei der Reinigung:

  • Gummihandschuhe tragen
  • nur leere Waschgänge starten
  • bevor Sie die Gummidichtung reinigen, trennen Sie die Waschmaschine vom Strom.

Die Waschmaschine stinkt: Vorbeugung

Waschmaschine reinigen Wäsche müffelt

Mit den nächsten Tipps können Sie dem Entstehen unangenehmer Gerüche vorbeugen.

  1. Die Waschmaschine regelmäßig reinigen. Je nachdem, wie oft sie verwendet wird, sollten Sie sie vier – fünfmal jährlich gründlich reinigen.
  2. Alle zwei Wochen einen Waschgang bei 90 Grad starten oder mehrmals im Monat die Waschmaschine bei 60 Grad laufen lassen.
  3. Das Waschmittel vorsichtig nach den Angaben des Herstellers dosieren. Nicht zu viel Waschmittel verwenden.
  4. Das Dosierfach mindestens einmal im Monat reinigen.
  5. Die Tür der Waschmaschine offen lassen, damit das überschüssige Wasser verdampfen kann.

Die Waschmaschine stinkt nach der Reinigung, was tun?

Waschmaschine Filter reinigen Gerüche entfernen Tipps

Sollte die Waschmaschine nach der Reinigung immer noch stinken, dann sollten Sie auch das Flusensieb reinigen. Zu diesem Zweck brauchen Sie ein flaches Gefäß und mehrere Küchenlappen. Lesen Sie zuerst die Bedienungsanleitung und folgen Sie den Hinweisen des Herstellers, um die Klappe zu öffnen und das Wasser aus dem Schlauch abfließen zu lassen. Erst dann können Sie das Flusensieb vorsichtig herausnehmen. Sie können es am besten in der Dusche, mit etwas Spülmittel unter laufendem Wasser reinigen. Wischen Sie dann alle Stellen im Schlauch ab, die Sie mit einem Putzlappen erreichen können.

Advertisements