5 Tipps, um alle Arten von Teppichen zu reinigen


In Ihrem Schlafzimmer, Wohnzimmer oder Flur gibt es sicherlich irgendwo einen Teppich, wenn nicht sogar mehrere! Tatsächlich ist dieses Deko-Accessoire besonders beliebt, um einem Raum ein warmes Ambiente zu verleihen. Ein Teppich ist jedoch bekannt dafür, eine wahre Staubfalle zu sein und sich leicht zu verschmutzen.

Ob synthetisch oder natürlich, Teppiche erfordern daher viel Pflege und manchmal reicht Staubsaugen allein nicht aus! Dann enden Sie mit einem fleckigen und matten Teppich.

Wie reinigt man einen Teppich trocken?

Die Trockenreinigung ist tatsächlich eine gute Möglichkeit, Ihre Teppiche zu reinigen! Diese Art der Reinigung erfordert kein spezielles Equipment und ist sehr effizient, um ein strahlendes Ergebnis ohne Flecken oder unangenehme Gerüche zu erzielen.

Wenn Sie diese Technik wählen, wiederholen Sie den folgenden Vorgang zwei bis dreimal im Jahr, um Ihre Teppiche so lange wie möglich zu erhalten.

Folgen Sie diesen Schritten:

  1. Streuen Sie eine gute Menge Natron auf Ihren Teppich.
  2. Bürsten Sie den gesamten Teppich mit einer weichen Bürste und konzentrieren Sie sich dabei besonders auf die Flecken.
  3. Machen Sie kreisförmige Bewegungen, um das Natron in die Teppichfasern einzuarbeiten. Dies hilft auch, den Staub zu entfernen und den Teppich zu desodorieren.
  4. Lassen Sie das Natron mindestens 15 Minuten (idealerweise über Nacht) einwirken.
  5. Saugen Sie den gesamten Teppich ab, mehrmals wenn nötig, um das gesamte Natron zu entfernen.

Falls Sie besonders hartnäckige Flecken haben und Ihr Teppich nicht seine ursprüngliche Schönheit und Farbe zurückbekommt, machen Sie sich keine Sorgen! Wir haben viele effektive Lösungen für Sie!

Wie reinigt man einen Teppich gründlich?

Um einen Teppich in wenigen Minuten ohne Probleme zu waschen, haben unsere Großmütter wie immer tausend Tricks im Kopf! Und wie immer ist es kinderleicht und erfordert nur wenig Material!

Sie benötigen Schutzhandschuhe, eine Waschmaschinenkapsel, eine große Schüssel, heißes Wasser, ein Tuch, einen Topfdeckel und ein Gummiband.

Bereit? Dann los!

1. Ziehen Sie Ihre Handschuhe an, um Ihre Hände zu schützen.

2. Legen Sie die Kapsel in die Schüssel und gießen Sie das heiße Wasser darüber.

3. Tränken Sie Ihr Tuch in der Flüssigkeit und wringen Sie es aus, damit das Wasser nicht auf den Teppich tropft.

4. Befestigen Sie Ihr Tuch mit einem Gummiband am Topfdeckel.

5. Beginnen Sie mit der Reinigung Ihres Teppichs.

Diese schnelle und einfache Methode entfernt Flecken, Schmutz und Staub, ohne den Teppich zu sehr zu durchnässen. Er wird schnell trocknen!

Wie reinigt man einen Wollteppich?

Wollteppiche sind sehr schön! Dieses warme Material verleiht Ihrem Interieur einen unverkennbaren Charme, benötigt jedoch auch eine besondere Reinigung!

Um Ihren befleckten Teppich zu reinigen, verwenden Sie eine Mischung aus Wasser und Weißessig. Frische Flecken können mit einem einfachen saugfähigen Papier verschwinden. Für hartnäckige Flecken, ersetzen Sie den Essig durch Schwarze Seife. Das Wichtigste ist, das Produkt nicht direkt auf den Fleck aufzutragen! Tupfen Sie den Teppich einfach mit einem in das Produkt getränkten Tuch ab.

Wie reinigt man einen alten Teppich?

Es gibt moderne Teppiche und andere, die weniger zeitgenössisch sind! Und manche behalten trotz der Jahre ihren Charme. Wenn ein Teppich alt ist, wird seine Reinigung etwas komplizierter!

Wenn Ihnen Ihr alter Teppich sehr am Herzen liegt, bevorzugen Sie die Trockenreinigung mit Backpulver. Wie oben erklärt, lassen Sie es so lange wie möglich einwirken, bevor Sie den Staubsauger benutzen. Lassen Sie dem Backpulver Zeit, alle Schmutzpartikel aufzunehmen!

Wenn Sie jedoch sicher sein möchten, vertrauen Sie Ihren wertvollen Teppich einem Profi an. Dies ist sicherlich teurer als eine Heimreinigung, aber Ihr Teppich wird in guten Händen sein und Sie werden ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis erhalten. Zögern Sie also nicht, Ihrem Teppich ein zweites Leben zu geben.

Wenn Sie Ihren Teppich jedoch mögen, aber “nicht mehr als das”, versuchen Sie, ihn mit in heißem Wasser gelösten Sodakristallen oder einer Mischung aus Wasser und Ammoniak (2/3 zu 1/3) zu reinigen.

Wie reinigt man einen Kurzhaarteppich?

Gute Nachrichten! Kurzhaarteppiche sind einfacher zu reinigen als Langhaarteppiche! Das Verfahren bleibt gleich, Sie können Seifenwasser verwenden! Wenn Sie Ihren Teppich nicht im Freien trocknen können, verwenden Sie ein trockenes Tuch, ein Schwammtuch oder einen Föhn und hängen Sie ihn in eine Ecke!

Wenn Ihr Teppich wirklich schmutzig ist, verwenden Sie die Kombination aus Weißessig und heißem Wasser. Für eine einwandfreie Reinigung ist jedoch ein Dampfreiniger für Kurzhaarteppiche am besten geeignet! Dieser wird Ihren Teppich gründlich reinigen!

Vorbeugung: Wie vermeidet man, dass der Teppich schmutzig wird?

Je sauberer Ihr Teppich ist, desto einfacher ist er zu reinigen! Da er auf dem Boden liegt, wird er früher oder später schmutzig, weil Sie darauf gehen! Durch regelmäßige Pflege (vorzugsweise täglich) sammelt sich der Schmutz nicht an und es ist natürlich einfacher, ihn zu entfernen! Halten Sie also Ihre Teppiche sauber und pflegen Sie sie täglich! Sie werden immer entstaubt und die Haare werden immer aufrecht stehen!

Ein kleiner Tipp am Rande! Bevor Sie mit der Reinigung beginnen und irgendein Produkt verwenden, seien Sie vorsichtig und stellen Sie sicher, dass das Endergebnis stimmt, indem Sie es zuerst an einem kleinen Stück des Teppichs testen. Und denken Sie daran: Um einen Fleck zu reinigen, ist es am besten, den gesamten Teppich zu reinigen, um ein harmonisches Ergebnis zu erzielen!

Um Ihren Teppich so lange wie möglich elegant zu halten, reinigen Sie ihn bei Bedarf und saugen Sie ihn mindestens ein- bis zweimal pro Woche ab.